Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   16.10.12 09:54
    Get All Your Tagged Phot
   29.10.12 05:12
    Thanks for the great inf
   24.11.12 13:40
    - . .,


http://myblog.de/gaylife

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bitte doch um Hilfe...

Hier sitze ich nun mit meinem 3. Glas Wodka-Energy. und das noch vor 12.

Ich weiß das ich depressiv bin, bevor das jemand anmerkt. War ich schon immer. Saß deswegen sogar schon längere Zeit in einer Psychatrie.

Das ironische ist, das jeder den man davon erzählt mein: "such dir doch Hilfe..."

Klar doch!. Woher denn?!? Erzählst du es deinem Partner ist der überfordert, deiner Familie? Die spielt es runter. Einem Experten? Warteliste...

Ehrlich ich habe es versucht, aber Hilfe ist rar gesät. Manchmal möchte man schreien:

"Bemerkt endlich das ich schon vor dem Mittag unterhalb der Woche betrunken bin"

"Bemerkt das ich ca. 16 Stunden am Tag schlafe und mir kaum noch was bedeutet"

"Bemerkt das ich Hilfe brauche..."

Doch woher soll man sie nehmen?... Es gibt Therapeuten und Psychiater, Psychologen und Neurologen. Aber all diese Menschen geben dir einen Termin für Ihre Hilfe und wie man bis dahin weitermacht interessiert die gar nicht.

"Nun, was immer einen den Tag überstehen lässt, nicht wahr?" (zitat aus Greys Anatomy). bei mir ist es leider Alkohol und ich warte auf Hilfe...

Ja, ich habe es auch schon in Kliniken versucht, ebenfalls Wartelisten bis teilweise einem Jahr. Während dessen funktioniere ich, leben schon lange nicht mehr

Ich mache den Haushalt, wie es mein Freund will.

Ich mache die Arbeit, wie es mein Chef will.

Ich schreibe gute Noten, wie es meine Lehrer wollen.

Wie gesagt, ich funktioniere...

Bis später

11.11.10 11:36
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(11.11.10 16:54)
ein therpeuth und etc hilft dir nur dir selber zu helfen
denn du bist für dein leben verantwortlich
niemand sonst
myblog.de/findemich


(11.11.10 18:53)
Ja, du hast Recht. Danke dir


Scherbengesicht (19.11.10 23:18)
Nichtsdestotrotz gibt es Situationen in denen es okay ist, dass man es alleine nicht mehr schafft und in denen es okay ist um Hilfe zu bitten. Manchmal kann man die Verantwortung einfach nicht mehr alleine tragen. Das heißt nicht, dass man sie völlig abgeben soll, aber man darf trotzdem zugeben, wenn es einem zuviel ist.
Ich wünsche dir, dass du die Hilfe findest und die Suche noch nicht aufgibst. Ich weiß aber, dass es schwer ist, weil ich gerade in einer ähnlichen Situation bin, was diese Wartelisten angeht (und dass es wirklich keinen Arsch interessiert, wie man die Zeit überbrückt...).
Pass auf dich auf.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung